Pokale für alle

von Jul 12, 2022Allgemein, Geräteturnen, Kinderturnen, Turnen

Rauschender Beifall, strahlende Gesichter, Pokale für alle. Beim Gaumannschaftswettkampf der Gerätturnerinnen des Turngaus Augsburg in Mering erturnten sich die drei TSC Mering Teams einmal Gold und zweimal Silber.

Den Auftakt machte die Mannschaft der Elfjärigen. Paula Nusko, Melina Fischer, Anne Bachmann, Jule Feuerstack und Sonja Ranz dominierten in ihrer Altersklasse und landeten souverän, mit einem Riesenabstand von 13,10 Punkten, vor dem TSV Gersthofen. Vor dem letzten Gerät, dem Reck, kam kurz Panik im TSC-Team auf. Überraschend mussten alle Übungen am Stufenbarren geturnt werden. Jetzt hieß es Nerven bewahren, was den Turnerinnen trotz Entsetzen über den rauen, ungewohnten Barrenholm gut gelang. Ausgelassen nahmen die Mädchen nach einem annähernd fehlerfreien Wettkampf, in dem Pflichtübungen an den Turngeräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden gezeigt werden müssen, ihre goldenen Pokale in Empfang. In der Einzelwertung siegte Paula Nusko vor Melina Fischer, dritte wurde Jule Feuerstack.

Beim Gaumannschaftswettkampf wurden nicht nur die Gausiegerinnen ausgezeichnet, die jeweils erst- und zweitplatzierten Teams (ab elf Jahren) sicherten sich zudem einen Startplatz zum Regionalentscheid, der im Herbst auf schwäbischer Ebene ausgetragen wird. Hier wiederum wird die Weiterqualifikation zum bayerischen Landesentscheid angestrebt.

Marie Pusel, Magdalena Finkenzeller, Helena Kandler und Emily Lenhart starteten bei den 12- bis dreizehnjährigen, Lisa Dosch, Marina Schiele und Carla Zuccon bildeten das Zehnjährigenteam. Beide TSC-Mannschaften hatten einen entscheidenden Nachteil gegenüber ihren Konkurrentinnen, sie mussten ohne Streichwertung auskommen. Das heißt, dass sämtliche Wertungen der Turnerinnen zum Endergebnis zählten. Größere Teams konnten ihre schlechtesten Wertungen pro Gerät streichen, Fehler schlugen sich so nicht zu Buche.

Trotzdem und um so erfreulicher wurden beide Teams nach einem spannenden Wettkampf als Vizemeisterinnen des Turngaus gekürt. Bei den Zwölf/Dreizehnjährigen siegte der TSV Dasing, in der Einzelwertung hatte Marie Pusel vom TSC die Nase vorn. Das Team hat sich als zweite Meringer Mannschaft zur Teilnahme am schwäbischen Regionalentscheid qualifiziert.

Das Jüngste TSC-Team ist dort noch nicht startberechtigt. Doch gerade die Jüngsten zeigten im Gau starke Nerven und lieferten fehlerfreie Pflichtübungen ab, die ihnen Lob der Kampfrichterinnen und gute Wertungen einbrachten. „Für was brauchen wir Streichwertungen, wenn wir so tolle Turnerinnen haben“, die Trainerinnen Ingrid Martin, Iris Rose und Sonja Wolf freuten sich überschwänglich mit ihren „Mädels“.